Treiber deinstallieren

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Treiber deinstallierenTreiber sind notwendig, damit das Betriebssystem die einzelnen Komponenten der Hardware ansteuern kann und die volle Funktionsfähigkeit Ihres PCs gewährleistet ist. Kommt es bei der Nutzung eines angeschlossenen Geräts zu Problemen, kann es helfen, den vorhandenen Treiber zu deinstallieren und im Anschluss daran neu zu installieren.

Wie Sie bei der Deinstallation eines Treibers richtig vorgehen, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Wann Treiber deinstalliert werden müssen

Wenn Sie ein neues Gerät, wie zum Beispiel einen Drucker, zum ersten Mal an Ihren PC anschließen, übernimmt Windows die Treiberinstallation normalerweise automatisch. Zu diesem Zweck greift es auf eine Datenbank mit Standard-Treibern gängiger Komponenten zu.

In vielen Fällen funktioniert das automatische Installieren problemlos und Sie können das Gerät nach wenigen Minuten ganz normal verwenden. Allerdings kann es manchmal vorkommen, dass Probleme auftauchen, weil Windows keinen passenden Treiber findet oder den falschen installiert.

Die Folge davon ist, dass Sie das Gerät überhaupt nicht nutzen können oder der Funktionsumfang eingeschränkt ist. Um das Problem zu beheben, sollten Sie den vorhandenen Treiber deinstallieren und durch die richtige Version ersetzen.

Das ist auch dann der Fall, wenn Sie, aus welchen Gründen auch immer, einen veralteten Gerätetreiber nutzen wollen oder müssen. Denn dieser lässt sich meist erst dann installieren, wenn Sie den aktuelleren Treiber zuvor deinstalliert haben.

Einige Treiber erfordern generell ein Deinstallieren der Vorgängerversion

Von vorhandenen Fehlermeldungen und der willentlichen Nutzung veralteter Gerätetreiber abgesehen, ist es bei einigen Treibern generell notwendig, die alte Version zuerst zu deinstallieren, bevor ein neuer Treiber installiert werden kann.

Das ist zum Beispiel bei Treibern von Nvidia der Fall. Wollen Sie hier ein Update durchführen, müssen Sie den alten Treiber deinstallieren, um die neue Version verwenden zu können. Andernfalls kann es während der Aktualisierung zu Versionskonflikten kommen.

Treiber in Windows 10 deinstallieren

Das Deinstallieren von Treibern in Windows 10 ist keine große Sache und mit wenigen Klicks erledigt. Zunächst müssen Sie den Gerätemanager aufrufen. Besonders schnell gelingt Ihnen das, indem Sie gleichzeitig die Windowstaste + R drücken.

Geben Sie in das erscheinende Dialogfenster devmgmt.msc ein und klicken Sie auf Enter. Nun sehen Sie eine Liste mit allen Hardware-Gruppen Ihres PCs, wie zum Beispiel Drucker, Monitore und Grafikkarten. Bestehende Probleme mit Treibern werden Ihnen mit einem Fragezeichen neben dem betroffenen Gerät angezeigt.

Wählen Sie die Gruppe, zu der die Hardware gehört, für die Sie den Treiber deinstallieren möchten, aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Komponente und wählen Sie die Option “Gerät deinstallieren”. Im nun erscheinenden Dialogfenster müssen Sie bestätigen, dass Sie den Treiber tatsächlich deinstallieren möchten.

Die Option “Treibersoftware für dieses Gerät löschen” sollten Sie dabei übrigens nur dann mit auswählen, wenn Sie das Gerät dauerhaft nicht mehr nutzen, weil Sie zum Beispiel Ihren alten Drucker gegen ein neueres Modell ausgetauscht haben. Wollen Sie lediglich ein Treiber-Update durchführen, müssen Sie dort kein Häkchen setzen.

Treiber nach der Deinstallation aktualisieren

Natürlich genügt es bei auftretenden Problemen nicht, den vorhandenen Treiber zu deinstallieren. Denn um die Funktionsfähigkeit der betroffenen Hardware wiederherzustellen, benötigen Sie zwingend die passende Treibersoftware.

Nach der Deinstallation müssen Sie den Treiber für das Gerät daher im nächsten Schritt aktualisieren. Auch das lässt sich über den Gerätemanager von Windows 10 ganz leicht erledigen. Wählen Sie die betroffene Komponente wie beschrieben aus und klicken Sie diesmal auf “Treiber aktualisieren”.

Nun erscheint ein Fenster, in dem Sie wählen können, ob Windows selbst nach Treibern suchen soll oder ob Sie stattdessen einen zuvor heruntergeladenen Gerätetreiber verwenden möchten.

Oft ist es sinnvoll, sich hier für die zweite Variante zu entscheiden. Dafür müssen Sie allerdings nicht nur den alten Treiber deinstallieren, sondern auch die neue Version manuell suchen und herunterladen. Nutzen Sie für Ihre Suche zum Beispiel die Webseite des Hardware-Herstellers oder prüfen Sie, ob der passende Treiber in unserer Datenbank vorhanden ist.

Das könnte Sie auch interessieren: