Treiber für Windows 10: so halten Sie Ihren PC aktuell

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Treiber Windows 10Veraltete Treiberversionen oder das Fehlen eines Gerätetreibers können bei Windows 10 zu zahlreichen Problemen führen. Sie können die Funktionsfähigkeit einschränken, die Leistung beeinträchtigen und Sicherheitslücken verursachen.

Um das zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie die richtigen Treiber für Windows 10 installieren und bei Bedarf entsprechende Updates durchführen. Zum Teil werden die Updates automatisch vorgenommen. In manchen Fällen müssen Sie allerdings auch selbst tätig werden.

Wie Sie dabei richtig vorgehen und wie Sie Probleme mit Treibern bei Windows 10 erkennen und vermeiden, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Windows 10 nimmt Ihnen die Installation der Treiber ab

Im Allgemeinen gibt es an der Unterstützung von Treibern in Windows 10 nur wenig zu bemängeln. Im Normalfall können Sie sich darauf verlassen, dass das Betriebssystem erforderliche Treiber problemlos findet und die Installation zuverlässig durchführt, sodass Ihr PC nach der erstmaligen Inbetriebnahme umgehend einsatzbereit ist.

Wollen Sie dennoch überprüfen, ob bei einzelnen Komponenten Treiber fehlen oder Fehler verursachen, können Sie das über den Gerätemanager von Windows 10 tun. Dort werden Ihnen zu jedem einzelnen Gerät eventuell vorhandene Fehlermeldungen angezeigt.

Ist das der Fall, kann es helfen, den betreffenden Treiber von Windows 10 aktualisieren zu lassen. Sofern dieser Versuch erfolgreich verläuft, verschwindet danach auch die Fehlermeldung im Gerätemanager.

Automatische Aktualisierung der Windows 10 Treiber

Windows 10 führt bekanntermaßen regelmäßig automatische Systemupdates durch, bei denen das Betriebssystem auf den neuesten Stand gebracht wird und vorhandene Probleme behoben werden.

Im Rahmen dieser Updates werden normalerweise auch erforderliche Treiber-Updates vorgenommen. Das funktioniert allerdings nur, wenn der entsprechende Gerätetreiber in der Datenbank von Windows 10 vorhanden ist.

Ist das nicht der Fall, kann es mitunter zu Problemen kommen, die ein manuelles Eingreifen Ihrerseits erforderlich machen.

Passende Treiber für Windows 10 finden

Fehlende Treiber können dazu führen, dass Ihr PC nicht richtig arbeitet und Windows 10 Teile der Hardware, wie zum Beispiel eine Festplatte oder einen Drucker, nicht erkennt. Haben weder das automatische Windows-Update noch das Aktualisieren des Treibers im Gerätemanager den gewünschten Erfolg gebracht, müssen Sie sich die passende Treibersoftware anderweitig besorgen.

Eine geeignete Anlaufstelle ist in diesen Fällen meist die Webseite des Hardware-Herstellers. Dort finden Sie üblicherweise Treiber für alle aktuellen Produkte in der richtigen Version als Download. Alternativ können Sie auch unsere Datenbank, in der wir Ihnen Treiber für zahlreiche Geräte bereitgestellt haben, nutzen.

Treiber in Windows 10 manuell aktualisieren

Das manuelle Installieren von Windows 10 Treibern ist nicht kompliziert und in den meisten Fällen mit einigen wenigen Klicks erledigt. Nachdem Sie die richtige Treibersoftware beim Hersteller oder bei uns heruntergeladen haben, können Sie die Installation über den Gerätemanager vornehmen.

So gehen Sie beim manuellen Aktualisieren von Windows 10 Treibern vor:

  • Rufen Sie den Gerätemanager auf, um zur Übersicht mit allen installierten Geräten zu gelangen.
  • Klicken Sie die betroffene Komponente mit der rechten Maustaste an.
  • Wählen Sie die Option “Treiber aktualisieren”.
  • Klicken Sie im nächsten Schritt auf “Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen” und wählen Sie Ihren Download für die Installation aus.
  • Nun führt Windows 10 die Aktualisierung des Treibers durch.

Beachten Sie, dass es bei einigen Treibern erforderlich ist, die alte Version vor der Aktualisierung zu entfernen, da es ansonsten zu Konflikten zwischen den Versionen kommen kann. Darüber hinaus kann es notwendig sein, dass Sie Ihr Antivirenprogramm für die Dauer der Installation des neuen Treibers in Windows 10 deaktivieren.

Alternative Softwarelösungen für aktuelle Windows 10 Treiber

Sollten Sie bei der Aktualisierung Ihrer Windows 10 Treiber mit keinem der beschriebenen Wege weiterkommen oder sich Arbeit sparen wollen, können Sie die Treiber-Updates alternativ auch von einer zusätzlichen Software vornehmen lassen.

Zu diesem Zweck eignen sich zum Beispiel Programme wie Snappy Driver Installer oder Driver Booster. Solche Drittanbieter-Tools verfügen über eine eigene Treiberdatenbank, in der das Programm nach vorhandenen Aktualisierungen sucht, im Anschluss daran Empfehlungen zu Updates gibt und Anwender so beim Installieren von Treibern in Windows 10 unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren: