Die Sony Alpha 9 – eine Revolutionärin auf ihrem Gebiet

Eingetragen bei: Digitalkamera, Sony | 0

Die Sony A9 schafft neue Rekorde im Bereich der spiegellosen Systemkameras, auch DSLM genannt. Nebst einer außergewöhnlich langen Akkulaufzeit und einer vielfältigen Ausstattung überzeugt sie mit einer hochwertigen Bildqualität.

Welche technischen Details bietet die Alpha 9?

Zu den wohl wichtigsten technischen Fakten der Sony A9 zählen der Vollformat-CMOS-Sensor, der über 24,2 Megapixel und einen integrierten Speicher verfügt sowie der BIONZ X Bildprozessor. Die Kamera trumpft mit Vorteilen beim Bildrauschen auf, sie schafft sogar bei ISO 6.400 Bilder, die keinerlei Störpixel aufweisen. Doch der wohl größte Pluspunkt ist die schnelle Serienaufnahme der Alpha 9. Mit 20 Bilder pro Sekunde stellt sie eine Wegbegleiterin für all jene dar, die über den Hobbybereich hinaus arbeiten. Sie eignet sich bestens für Profis, die von einer langen Akkulaufzeit und einer schnellen Serienaufnahme profitieren, zum Beispiel Fotografen aus den Bereichen Tierfotografie und Sportfotografie. Aufgrund des Bildsensors mit verbesserter Geschwindigkeit kommt es im elektronischen Sucher nicht mehr zu Anzeigeverzögerungen bei Serienaufnahmen. Eine angenehme Bildkomposition wird ermöglicht und Blackout-Unterbrechungen gehören der Vergangenheit an. Weiterhin überzeugen die Anpassung der Empfindlichkeit in fünf Stufen sowie eine hohe Vorhanggeschwindigkeit des elektronischen Verschlusses. So werden auch Actionaufnahmen, zum Beispiel im Sport, nicht verzerrt wiedergegeben. Ein weiteres bahnbrechendes Detail liefert die Canon A9 mit einem Hochgeschwindigkeitsverschluss, der Verschlusszeiten von bis zu 1 / 32.000 Sekunden erreicht. Darüber hinaus ist er vollständig digital, ohne physischen Mechanismus und ausgesprochen leise.

Da das AF-System ausgesprochen präzise arbeitet, liefert es auch bei schwachen Lichtverhältnissen exzellente Ergebnisse. Außerdem überzeugt der Autofokus mit Augenerkennung, denn so lassen sich Gesichtsausdrücke mit höchster Präzision einfangen. Im Gehäuse der Alpha 9 ist ein Bildstabilisierungssystem integriert, das dafür sorgt, dass Wackler fünf-achsig ausgeglichen werden. So entstehen auch von sich bewegenden Motiven gestochen scharfe Aufnahmen. Ebenfalls erwähnenswert sind die zwei Kartensteckplätze, die das Verwalten von Fotos und Videoaufnahmen erleichtern. Ein Steckplatz, der USH-II-Karten unterstützt, dient zur schnellen Übertragung von Daten. Um Fotos und Videos entsprechend zu sichern, ist eine gleichzeitige Aufnahme auf beide Karten möglich. Das Verschieben und Kopieren der Daten zwischen den beiden Karten ist problemlos möglich. Mithilfe der WLAN-Verbindung können auch große Bilddateien mit einer extrem hohen Geschwindigkeit übertragen werden. Außerdem können die Dateien mit SSL oder TLS verschlüsselt werden, womit eine hohe Sicherheit geboten wird, die besonders im beruflichen Bereich wichtig ist. Weitere Highlights sind unter anderem der 3,0 Zoll Touchscreen, das benutzerdefinierte Menü, die Fernsteuerung per Smartphone oder Tablet und die hochauflösende Videokamera. Auch die A 7 ist bereits ein bekanntes Profi-Model der Marke Sony.

Die Alpha 9 als Outdoor-Kamera

Aufgrund ihres Gehäuses, das feuchtigkeits-und staubabweisend ist, kann mit der Alpha 9 auch bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen und in diversen Umgebungen fotografiert werden. Die Tasten und Drehräder sind mit Dichtungen ausgestattet, sodass Staub keine Chance hat in das Innere der Kamera einzutreten. Außerdem verfügen die Gehäusekanten und der Medienanschluss über eine Abdeckung mit Nut-Feder-Verbindung, sodass alle Komponenten zuverlässig geschützt sind. Da die Abdeckung zum Großteil aus einer Magnesiumlegierung besteht, ist die Kamera äußerst robust und eignet sich hervorragend, um Außenaufnahmen anzufertigen. Dabei können auch problemlos große und schwere Objektive, zum Beispiel Filmobjektive, eingesetzt werden.

 

Treiber Download

Das könnte Sie auch interessieren: