Updates für Treiber

Eingetragen bei: Allgemein | 0

 

laptop-154091_1280Rechner und Notebook laufen nur dann rund, wenn die Treiber auf dem aktuellen Stand sind. Die Leistung sinkt rapide, wenn ein Treiber veraltet ist oder gar fehlt. Besonders großen Ärger kann es bei Betriebssystemen geben, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Treiber kann man kostenlos mit Updates aktualisieren.

Den richtigen Treiber und dazugehöriges Update finden

Oft sind die Schriften auf den Plaketten der Geräte veraltet oder der User weiß nicht, welche Grafikkarte oder anderes in seinem Computer installiert sind. Im Internet gibt es einen kostenlosen Tool, der Usern die Suche nach dem richtigen Treiber abnimmt. Den Tool, Driver Booster 3 for Steam, gibt es in der kostenlosen und kostenpflichtigen Version. Er übernimmt die Aktualisierung der im Computersystem vorhandenen Treiber. Nach dem Downloaden prüft der Tool die vorhandenen Treiber und prüft sie auf die Aktualität. Damit Risiken ausgeschlossen werden, legt der Tool eine Sicherung, die den aktuellen Zustand des Systems, also den Zustand vor dem Download, beinhaltet.

Aktuelle Treiber – lohnt sich das?

Wer auf seinem Computer ein Betriebssystem von Windows installiert hat, erhält in unregelmäßigen Abständen Updates. Auf diese Updates ist Verlass, denn sie aktualisieren auch die Treiber für die auf dem Rechner vorhandene Hardware. Eine Ausnahme stellt Windows XP dar; dieses Betriebssystem ist vor einiger Zeit ausgelaufen und wird von Microsoft nicht mehr mit Updates unterstützt. Der Mainstream-Support für Windows 7 wurde Anfang 2015 eingestellt. Wer Windows 7 auf seinem Rechner hat, der erhält zwar noch mehr als vier Jahre Sicherheits-Updates, aber keine Aktualisierung der Treiber.

Was sollte immer aktuell sein?

Aktuell muss in erster Linie der WLAN-Router sein, sofern über diesen die Internetaktivitäten gehen. Auch die Multifunktionsgeräte sowie die Grafikkarten sollten immer auf dem aktuellen Stand sein. Während die Router von den Herstellern regelmäßig Updates erhalten, ist der User aufgefordert, die Treiber seiner Multifunktionsgeräte sowie die Hardware auf seinem Rechner immer wieder zu aktualisieren.

Rechner ohne Internetverbindung

Es gibt heute kaum noch Computer ohne Internetverbindung – aber es gibt sie noch. Ohne Internet kommt der User auch nicht auf die Webseiten der Hersteller. Hilfe bieten Freunde an, die über eine Internetverbindung verfügen. Über http://catalog.update.microsoft.com können Menschen den Katalog auf einen USB-Stick laden und auf ihren hauseigenen Rechner speichern. Über die Internetadresse erhält der Nutzer eine DAB-Dabei mit verschiedenen Ordnern. Heruntergeladen wird der gewünschte Ordner. Die INF-Datei lässt sich mit 7-Zip extrahieren, danach kann man die Datei auf den Rechner installieren und die Treiber auf den aktuellen Stand bringen.

Das könnte Sie auch interessieren: