Sind Updates für Treiber sinnvoll?

Eingetragen bei: Allgemein | 0

 

apple-606761_1920Das Betriebssystem Windows wird regelmäßig mit Updates versehen, jedenfalls die neueren Versionen. Doch wie sieht mit den Treibern aus, die ab Windows 7 nicht mehr in die Updates einbezogen werden? Auch diese sollten regelmäßig auf ihre Aktualität überprüft werden. Sind Für Treiber Updates sinnvoll oder sinnlos? Sollte man Treiber kontinuierlich aktualisieren oder kann man abwarten, bis der Computer in den Streik tritt?

Es gibt zwei Lager

Wie bei allen Diskussionen gibt es zwei Lager, wobei sich eines für eine regelmäßige Aktualisierung von Treibern ausspricht und das andere Lager dagegenhält. Für eine kontinuierliche Aktualisierung der Treiber spricht die Mehrleistung; die andere Partei wartet so lange mit der Aktualisierung ab, bis Probleme aufkommen. Wo liegt die optimale Treiberstrategie? Diese liegt irgendwo zwischen beiden Lagern und ist abhängig von der einzelnen Komponente. Als Faustregel kann man sich darauf einigen, dass die Treiber für Grafikkarten immer wieder aktualisiert werden sollten. Die neueste Firmware ist auch bei SSD-Laufwerken von Bedeutung. Die nicht genannten Treiber brauchen erst dann aktualisiert werden, wenn sich Probleme einstellen.

Verbessern Treiber die Leistung des Computers?

Eine neue Firmware ist bei SSDs in der Lage, die Lebensdauer des Laufwerks entscheidend zu verbessern und die Geschwindigkeit der Datenübertragung zu optimieren. Dabei profitieren hauptsächlich Mainboards und Grafikkarten von der Aktualisierung der Treiber durch Updates. Während bei den meisten PC-Komponenten Updates keine Leistungssteigerung zeigen, ist dies bei Chipsatztreiber und Grafikkarten anders. Besonders bei Grafikkarten werden von den Herstellern immer wieder neue Funktionen implementiert; bei anderen Treibern ist dies nur ganz selten der Fall.

Updates über Windows

Im der Updates installiert Windows einige optionale Updates, doch bei weitem nicht für alle Treiber. Auch stellt der Hersteller der Komponenten nicht automatisch einem Update-Tool zur Verfügung. Für den Nutzer bedeutet dies, er muss die Updates für seine Geräte selbst beschaffen. Diese gibt es zum großen Teil kostenlos auf einschlägigen Webseiten im Internet wie beispielsweise bei www.Treiber.net.

Neue Geräte installieren

Für die Installation neuer Geräte werden entsprechende Treiber benötigt. Eine Garantie, dass der neue Treiber problemlos funktioniert, haben Anwender nicht. Treiber können mit anderen Bestandteilen des Systems auch inkompatibel sein. Eine Recherche vor der Installation oder Aktualisierung des Treibers sollte sich der Anwender informieren. Als Ziel für seine Recherchen bieten sich verschiedene Webseiten an. Auch Google ist gerne bei der Suche behilflich. Daneben bieten sich die Foren auf den Webseiten der Hersteller an. Fakt ist, die Mehrzahl der Updates für Treiber muss sich der Anwender selbst beschaffen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: