BIOS bzw. Firmware

Eingetragen bei: Allgemein | 0

 

Ohne BIOS läuft ein PC nicht. Das BIOS ist sozusagen der Motor eines jeden PCs.  Die Firmware ist auf der Hauptplatine abgespeichert und wird ausgeführt sobald der Computer gestartet wird.

Wann oder warum muss das BIOS aktualisiert werden?

Sofern der PC einwandfrei läuft, ist alles wunderbar. Aber Computertechnik veraltet schnell. Dann besteht stets die Möglichkeit ein vollkommen neues Komplettsystem zu erwerben oder einzelne Komponenten bei Bedarf auszutauschen.

Vor allem ein Austausch des Prozessors oder auch RAM-Erweiterungen wirken sich auf das BIOS aus.

Oftmals stellt es sich nach dem Einbau der Komponenten so dar, dass das BIOS bzw. die Firmware diese nicht erkennt und Startvorgänge abgebrochen werden. Häufig ist in diesem Fall eine veraltete Firmware-Version der Übeltäter, die nicht in der Lage ist den neuen Prozessor oder die RAM-Erweiterung zu erkennen.

Wie updated man die Firmware?

Um einen neuen Treiber bzw. Update installieren zu können, muss die genaue Mainboard und BIOS-Version bekannt sein um die richtigen Daten für die Aktualisierung nutzen zu können.

Hersteller und Modellbezeichnung des Mainboards ist für gewöhnlich im Handbuch zu finden. Viele Hersteller drucken bzw. platzieren einen Aufkleber mit der  korrekten Bezeichnung auch direkt auf die Hauptplatine. Wichtig ist in diesem Fall auch die Revisionsnummer zu kennen.

Lassen sich keine Informationen finden kann u.a. auch ein Software Tool genutzt werden um die Modellbezeichnung herauszufinden.

Beim Start eines PCs werden auf dem Bildschirm für gewöhnlich auch nützliche Informationen preisgegeben wie beispielsweise Platinhersteller, Platinmodell und BIOS-Version.

Mit Hilfe dieser Informationen lassen sich im Internet Updates und aktuelle Treiber ausfindig machen und installieren.

Ist das Update wirklich notwendig?

Veränderungen an der Firmware bergen auch immer das Risiko, dass hinterher noch viel weniger funktioniert als vorher und eine Wiederherstellung der ursprünglichen Version nicht möglich ist. Daher sollte die Notwendigkeit im Bereich BIOS/Firmware besonders gründlich abgewogen werden.

Daher empfiehlt es sich im Vorfeld zu prüfen, ob ein Update überhaupt das Problem lösen kann. Die Release-Notes der Treiber-Dateien können wertvolle Informationen geben.

Worauf ist zu achten?

Sollte dennoch ein Update unumgänglich sein sollte diverse Dinge beachtet werden. Denn es darf im Grunde nichts schief gehen!

Bevor eine neue BIOS-Version aufgespielt wird sollten wichtige Daten dringend nochmals extern abgespeichert werden. Auch wenn ein BIOS-Update generell nicht die abgespeicherten Dateien von der Festplatte gefährdet, ist es nur vorteilhaft wichtige Daten nochmals abzusichern.

Des Weiteren sollten die verschiedenen vorgenommenen BIOS Einstellungen vorher notiert werden. So kann man diese nach dem Update problemlos wieder einstellen. Denn es gilt zu beachten, dass nach einem Update die BIOS-Einstellungen sich im Werkszustand befinden.

 

Das könnte Sie auch interessieren: