Mainboard & Controller


Mainboard & Controller sind eng miteinander verknüpft und bilden gewissermaßen das Fundament für einen funktionierenden PC. Auch wenn es sich hierbei um englische Begriffe handelt, haben sich diese mittlerweile fest in Deutschland etabliert. Der Controller wäre ins Deutsche übersetzt am ehesten mit "Speicherchip" oder "Speichercontroller" zu übersetzen, das Mainboard hingegen ist eine "Hauptplatine". Für eine tadellose Funktionalität werden für beide Komponenten Treiber des Herstellers notwendig.


Was erledigt ein Mainboard?


Das Mainboard, alternativ auch als Hauptplatine oder Motherboard bezeichnet, ist der Grundbaustein von einem Computer. Auf ihn werden die meisten weiteren Hardware-Komponenten eingesteckt. Werden sie nicht direkt auf das Mainboard gesteckt, so werden sie aber zumindest mit diesem verbunden, da die Hardwarebestandteile wiederum mit diesem kommunizieren müssen. Folglich erhalten auf dem Mainboard alle Komponenten eine logische und physikalische Verbindung zueinander - die prominentesten Hardwarekomponenten davon sind beispielsweise die Grafikkarte und der Prozessor. Die auf dem Mainboard verbauten Komponenten bestimmen also maßgeblich die Leistungsfähigkeit von einem Computer. Damit diese anstandslos kommunizieren können, muss das Mainboard die Komponenten unterstützen. Sehr leistungsstarke, neue Hardwarebauteile benötigen also auch ein entsprechend aktuelles Motherboard. Sekundär wird immer ein Treiber des Herstellers notwendig, welcher die jeweiligen Schnittstellen und die Softwareunterstützung für alle angeschlossenen Hardwarebauteile auf dem Motherboard liefert.


Die möglichen Komponenten auf dem Mainboard sind beispielsweise:


- Prozessor und Grafikkarte
- BIOS
- Systembus
- Anschlüsse für Lüfter und Netzteil
- Interrupt-, DMA-, und Massenspeicher-Controller
- eventueller OnBoard-Sound
- Netzwerkkarten


Unter anderem finden sich auf dem Mainboard also auch verschiedene Controller, darunter der Memory Controller, welche für eine tadellose Kommunikation zwischen dem Arbeitsspeicher (RAM) und dem Prozessor sorgt. Andere liefen die Steuereinheit für weitere Komponenten.


Welche Aufgabe erledigen die Controller auf dem Mainboard?


Zwar handelt es sich bei den Controllern um eine separate Einheit, dennoch befinden sie sich immer auf dem Mainboard. Der Memory Controller reguliert den Datenfluss zwischen RAM und Prozessor. Er ist entweder unmittelbar im Prozessor oder in der Northbridge vom Mainboard verbaut. Notwendig wird er, um dynamischen Speicher auszulesen und verarbeiten zu können. Folglich arbeitet er automatisch auch immer dann, wenn sich der PC in Benutzung findet. Aktualisierte, verifizierte Treiber der Hersteller garantieren, dass er auch mit neuen Arbeitsspeichern und Prozessoren kommunizieren kann. Controller lassen sich außerdem mitunter in einem Dual Channel oder Triple Channel Betrieb nutzen. Bei mehrkanaliger Funktionsweise werden sie auf diverse Speicherbusse aufgeteilt, ein weiterer Controller regelt schließlich den Datenverkehr zwischen den Kanälen.


Laden Sie sich aktuelle Treiber für Mainboard & Controller


Ohne funktionierende Treiber für Mainboard & Controller werden diese Komponenten und damit auch der komplette PC nutzlos. Treten also Probleme auf oder wird ein neuer PC zusammengebaut, sollten entsprechende Treiber heruntergeladen werden. Online erhalten Sie einen Überblick über die Historie der jeweiligen Herstellertreiber. Im Vorfeld sollten Sie sich folglich immer über den Hersteller des Mainboards und natürlich das exakte Modell informieren, damit ein passender Treiber in der aktuellen Version heruntergeladen wird.


Das könnte Sie auch interessieren: